30 erstaunliche Website Design Statistiken für 2021

Ich habe eine Liste der wich­tigs­ten Statistiken und Zahlen der Website-Design-Branche zusam­men­ge­stellt, damit Sie Ihrem Unternehmen durch das Webdesign Ihrer Website mehr Schlagkraft ver­lei­hen können.

Webdesign dik­tiert im Wesentlichen, wie eine bestimm­te Website aus­sieht und funk­tio­niert. Viele nei­gen jedoch dazu, den Einfluss des Webdesigns auf den Erfolg einer Website zu ver­ges­sen, weil sie den­ken, dass SEO oder die Plattform, auf der eine Website läuft, die wich­tigs­ten Faktoren sind.

Lassen Sie uns also wei­ter­ma­chen und die Bedeutung von Webdesign in der heu­ti­gen digi­ta­len Welt herausfinden.

Inspirierende Website-Design-Statistiken für 2021

  • 48% der Nutzer den­ken, dass Unternehmen, die kei­ne mobil-opti­mier­te Website haben, sich nicht für sie interessieren.
  • Rund 38% der Website-Besucher las­sen sich nicht auf ein unat­trak­ti­ves Webdesign ein.
  • 2,6 Sekunden dau­ert es, bis Nutzer den ers­ten bewuss­ten Eindruck von einer Website gewinnen.
  • 94% der ers­ten Eindrücke auf einer Website basie­ren auf deren Optik und Design.
  • 88% der Website Besucher keh­ren nicht auf eine Seite zurück, wenn sie eine schlech­te Erfahrung gemacht haben.
  • 57% der Konsumenten sagen, dass sie eine schlecht gestal­te­te Website nicht wei­ter­emp­feh­len würden.
  • 50% der Website-Besucher nut­zen das Webdesign als ent­schei­den­den Faktor, wenn es um Glaubwürdigkeit geht.
  • 44% der Internetnutzer wer­den eine Website ver­las­sen, wenn die Homepage kei­ne Kontaktdaten eines Unternehmens enthält.
  • 55,68% der welt­wei­ten Internetnutzer grei­fen mit mobi­len Geräten auf Websites zu.
  • 91% der Websites von klei­nen Unternehmen sind nicht für die mobi­le Nutzung optimiert.

Web Design Erster-Eindruck-Statistik

Das ers­te, was Verbraucher auf einer Website sehen, ist nicht der Inhalt oder die CTAs, die sie anbie­ten – die­se kom­men spä­ter. Der aller­ers­te Eindruck, den sie haben, ist der, wie die Website aussieht.

Vor die­sem Hintergrund fin­den Sie hier eini­ge wich­ti­ge Statistiken und Fakten zum Webdesign.

 

1. Nutzer bil­den sich inner­halb von .05 Sekunden eine Meinung über eine Website.
(Quelle: Sweor)

Die heu­ti­gen Internetnutzer sind schnell im Urteilen. In der Tat ent­schei­den sie inner­halb von weni­ger als einer Sekunde, wie sie über eine Website den­ken, nach­dem sie sie gese­hen haben. Das bedeu­tet, dass Unternehmen die­se ers­te Sekunde mit groß­ar­ti­gen visu­el­len Elementen nut­zen sollten.

Online-Bewertungen sind in die­ser Hinsicht ein wenig nach­sich­ti­ger. Laut den neu­es­ten Statistiken zu Online-Bewertungen bil­den sich 68 % der Verbraucher eine Meinung über ein Unternehmen, nach­dem sie sechs Online-Bewertungen oder weni­ger gele­sen haben.

 

2. 94% der ers­ten Eindrücke auf Websites basie­ren aus­schließ­lich auf dem Aussehen.
(Quelle: Research Gate)

Dies ist eine der wich­tigs­ten Fakten zum Website-Design. Die gro­ße Erkenntnis dar­aus ist, dass es beim Webdesign auf das Aussehen ankommt, wes­halb gro­ße Unternehmen wie Coca-Cola, Amazon und Alphabet Inc. allein für das Branding Milliarden von Dollar ausgeben.

 

3. Websites, die in mehr als 2 Sekunden laden, wer­den von 47% der Besucher verlassen.
(Quelle: Blue Corona)

Wenn es um Webdesign geht, geht es nicht nur dar­um, wie die Website aus­sieht, son­dern auch dar­um, wie sie per­formt. Schon eine Verzögerung von einer Sekunde bei der Ladegeschwindigkeit Ihrer Seite redu­ziert die Seitenaufrufe um 11 % und ver­rin­gert die Kundenzufriedenheit um 16 %. Es ist also ein Muss, hier Tipps zum Website-Design nachzulesen.

Darüber hin­aus zei­gen die Statistiken der Webdesign-Branche, dass 47 % der Menschen eine Website ver­las­sen, die mehr als zwei Sekunden zum Laden benötigt.

 

4. 38% der Website-Besucher inter­agie­ren nicht, wenn sie das Layout unat­trak­tiv finden.
(Quelle: Sweor)

Wir sind alle schul­dig, denn wenn das Layout ver­wir­rend ist, ver­las­sen wir die Seite ein­fach. Dies ist eine grund­le­gen­de Tatsache, die die Bedeutung des Webdesigns her­vor­hebt und wie es Besucher beein­flus­sen kann, sich wei­ter­hin mit einer Website zu beschäftigen.

 

5. Fast die Hälfte der Besucher glaubt, dass das Design der wich­tigs­te Faktor für die Glaubwürdigkeit einer Website ist.
(Quelle: Blue Corona)

Ungefähr 48% sehen das Webdesign als den Top-Faktor, der dar­über ent­schei­det, ob ein Unternehmen glaub­wür­dig ist oder nicht. Da täg­lich immer mehr Websites auf­tau­chen, müs­sen sie so pro­fes­sio­nell wie mög­lich aussehen.

 

6. Über 40 % der Besucher ver­las­sen die Website eines Unternehmens, wenn dort kei­ne Kontaktdaten vor­han­den sind.
(Quelle: Inc.)

Dank des Internets müs­sen wir unser Haus nicht mehr ver­las­sen, wenn wir uns über ein Unternehmen infor­mie­ren wol­len. Wenn Unternehmen ihre Kontaktinformationen nicht auf ihrer Seite ein­bin­den, müs­sen sie damit rech­nen, dass 44% ihrer Besucher sofort wie­der gehen.

 

7. Laut den Webdesign-Statistiken lesen sich mehr als die Hälfte der Menschen welt­weit lie­ber durch eine Website, die gut aussieht.
(Quelle: Adobe)

Wenn Menschen min­des­tens 15 Minuten Zeit haben, um durch eine Website zu blät­tern, wür­den 59% dies lie­ber auf einer Website tun, die schön und logisch gestal­tet ist. Sie wer­den sie defi­ni­tiv einer Seite vor­zie­hen, die schlicht und lang­wei­lig aussieht.

 

8. Es dau­ert weni­ger als 3 Sekunden, bis Nutzer ent­schei­den, wel­cher Teil der Website ihren ers­ten Eindruck prägt.
(Quelle: Sweor)

Aktuelle Web Insights zei­gen, dass es nur 2,6 Sekunden dau­ert, bis Nutzer die Stelle auf Ihrer Website fin­den, die einen blei­ben­den Eindruck bei ihnen hin­ter­lässt. Diese Stelle könn­te irgend­wo auf Ihrer Landing Page sein.

Wenn Sie also die 0,05-Sekunden-Marke über­schrit­ten haben, damit sich ein Nutzer eine Meinung über Ihre Website bil­den kann, und der Nutzer nach zwei Sekunden immer noch geblie­ben ist, dann herz­li­chen Glückwunsch!

 

Statistiken zum mobilfreundlichen Webdesign

Der Wert von Webdesign ist nicht auf die Desktop-Version einer Website beschränkt. Designer müs­sen auch berück­sich­ti­gen, wie ihre Seiten auf mobi­len Plattformen aus­se­hen. In der Tat ist die Mobilfreundlichkeit genau­so wich­tig wie das Design der Desktop-Version. Im Folgenden fin­den Sie eini­ge der wich­tigs­ten Statistiken und Fakten zu die­sem Thema.

 

9. Knapp über 50% der welt­wei­ten Nutzer grei­fen über mobi­le Geräte auf Websites zu.
(Quelle: GS StatCounter)

Ein Grund, war­um Webseiten zuerst die mobi­le Optimierung in Betracht zie­hen soll­ten, ist, dass die Zahl der mobi­len Nutzer ste­tig wächst.

Die Statistiken für mobil­freund­li­che Websites zei­gen, dass 55,68% der Menschen Websites über mobi­le Plattformen besu­chen. Dieser Prozentsatz wird auch in den kom­men­den Jahren wei­ter anstei­gen, sodass Unternehmen sofort opti­mie­ren sollten.

 

10. Rund 61% der Nutzer wer­den nicht auf eine Website zurück­keh­ren, die schwer zu bedie­nen ist.
(Quelle: Sweor)

Wenn die Tatsache, dass die Hälfte der Internetnutzer mobi­le Plattformen bevor­zu­gen, nicht genug ist, um die Fachkenntnis eines Unternehmens für mobi­les Website-Design zu beauf­tra­gen, dann wird es die­se Statistik tun. Ungefähr 61% der Internetnutzer wün­schen sich mobil­freund­li­che Websites, die eine ange­neh­me Benutzererfahrung bieten.

 

11. 40% der Erwachsenen nut­zen mobi­le Plattformen für die Suche nach B2B-Produkten.
(Quelle: KoMarketing)

Mobile Geräte haben die Geschäftsgewohnheiten stark beein­flusst, wie man an die­ser Statistik sehen kann. Unternehmen könn­ten die­se Tatsache nut­zen, um ihre Aufmerksamkeit auf die Hervorhebung ihrer Produkte über das Webdesign zu lenken.

 

12. Webdesign-Statistiken zei­gen, dass 57% der Nutzer die schlecht gestal­te­te mobi­le Website eines Unternehmens nicht wei­ter­emp­feh­len würden.
(Quelle: SocPub)

Laut Mobile-Marketing-Statistiken wer­den 57% der Nutzer eine schlecht gestal­te­te Website gar nicht erst wei­ter­emp­feh­len. Viele Unternehmen leben davon, Empfehlungen von ihren Kunden zu bekom­men. Immerhin kön­nen Kundenrezensionen die Konversion um 270% stei­gern. Allerdings soll­ten sie die­se Empfehlungen nicht erwar­ten, wenn sie nicht das best­mög­li­che mobi­le Website-Design haben.

 

13. Rund 40% der Menschen ver­las­sen eine Website, die nicht für Mobilgeräte opti­miert ist. 
(Quelle: StayNTouch)

Menschen haben dank mobi­ler Geräte einen ein­fa­chen Zugang zum Internet. Das heißt, Unternehmen müs­sen für Mobilgeräte opti­mie­ren, da 40 % der Menschen zu den SERPs zurück­keh­ren, wenn die ers­te Seite, die sie besu­chen, nicht mobil­freund­lich ist.

 

14. 48% der Nutzer glau­ben, dass Unternehmen ohne mobil­freund­li­che Website "nicht inter­es­siert sind."
(Quelle: eCommWeb)

Verbraucher nei­gen dazu, Probleme mit Unternehmen zu haben, die nicht für Mobilgeräte opti­miert sind. Laut der Statistik über die Webdesign-Dienstleistungsbranche glau­ben 48% der Verbraucher, dass Unternehmen, die nicht für Mobilgeräte opti­miert sind, sich nicht genug küm­mern. Das könn­te vie­les bedeu­ten, aber im Nachhinein betrach­tet ist es kein Ruf, den sich Unternehmen zule­gen sollten.

 

15. Rund 91% der klei­nen Unternehmen sind nicht mobilfreundlich. 
(Quelle: BP Studios)

Eine der bekann­tes­ten Website-Fakten ist, dass es eine wach­sen­de Präferenz für mobil-opti­mier­te Websites gibt. Trotzdem neh­men Kleinunternehmer dies nicht zur Kenntnis. Immerhin haben 91% der klei­nen Unternehmen haben noch kei­ne mobil-opti­mier­te Website. Dadurch ver­lie­ren sie mög­li­cher­wei­se eine Menge Umsatz.

 

16. Rund 85% der Erwachsenen wol­len, dass die mobi­le Version einer Website genau­so gut oder bes­ser aus­sieht als die Desktop-Version.
(Quelle: Inside Design)

Da die Menschen heu­te mobi­le Plattformen auf­grund ihrer Zugänglichkeit gegen­über Desktops bevor­zu­gen, haben sich auch ihre Internetgewohnheiten geän­dert. Aktuellen Daten zufol­ge erwar­ten 85% der Erwachsenen, dass eine mobi­le Website bes­ser funk­tio­niert und aus­sieht als ihr Desktop-Pendant. Dies ist ein her­vor­ra­gen­der Grund, in die mobi­le Optimierung zu investieren.

 

Statistiken zum Responsive Webdesign

Bei exzel­len­tem Webdesign geht es nicht nur um die Ästhetik und den visu­el­len Reiz einer Website. Unternehmen und Designer soll­ten auch die Responsivität berück­sich­ti­gen. Responsivität ist im Grunde, wie gut eine Website auf die Aktionen ihrer Besucher reagiert. Sie ist einer der wich­tigs­ten Faktoren für den Erfolg einer Website.

 

17. 60% der Nutzer kom­men nicht mehr auf eine Website zurück, wenn das Design nicht respon­si­ve ist.
(Quelle: Medium)

Unternehmen soll­ten immer bestrebt sein, Kunden zu bin­den, wenn sie einen ste­ti­gen Einkommensstrom auf­recht­erhal­ten wol­len. Im Falle ihrer Website müs­sen sie das Design respon­si­ve gestal­ten, um dies zu errei­chen. Laut Statistiken über respon­si­ve Websites kom­men 60% der Nutzer nicht mehr auf eine Website zurück, wenn die­se nicht respon­si­ve ist. Dies führt zu ver­pass­ten Chancen und Konversionen.

 

18. Internetnutzer haben eine Aufmerksamkeitsspanne von 8 Sekunden, wenn es um das Browsen geht.
(Quelle: Medium)

Einer der Gründe, war­um Unternehmen sich um eine hoch­per­for­man­te und respon­si­ve Website bemü­hen müs­sen, ist, dass Internetnutzer eine sin­ken­de Aufmerksamkeitsspanne haben. Nach den Statistiken der Webdesign-Branche haben Internetnutzer heu­te eine Aufmerksamkeitsspanne von 8 Sekunden. Das bedeu­tet, dass Websites, die lang­sam reagie­ren, das Interesse der Nutzer schnell verlieren.

 

19. 83% der Internetnutzer wün­schen sich respon­si­ve Websites.
(Quelle: Sweor)

Eine kürz­lich durch­ge­führ­te Umfrage legt nahe, dass sich Internetnutzer unab­hän­gig von der Plattform immer ein naht­lo­ses Erlebnis wün­schen. Die besag­te Umfrage unter 100 Personen ergab, dass 85 ein respon­si­ves Webdesign sowohl auf der Desktop- als auch auf der mobi­len Version wün­schen. Vor allem aber bevor­zu­gen die Menschen Websites, die ein­fach zu bedie­nen sind.

 

20. Webseiten, die in 2,4 Sekunden oder weni­ger laden, haben gerin­ge­re Absprungraten.
(Quelle: SAG IPL)

Eine hohe Absprungrate kann einen nega­ti­ven Einfluss auf die Position Ihrer Website in den SERPs haben. Statistiken der Webdesign-Branche zei­gen, dass Seiten, die in 2,4 Sekunden laden, eine Absprungrate von etwa 12,8% haben. Auf der ande­ren Seite hat­ten Seiten, die in 3,3 Sekunden laden, eine Absprungrate von 20%.

Shopify zum Beispiel hat eine Absprungrate von 56,19%, wäh­rend Wix, wie die neu­es­ten Wix-Statistiken zei­gen, eine Absprungrate von 36,49% hat.

 

21. Rund 39% der Nutzer wer­den sich nicht mit einer Website beschäf­ti­gen, wenn die Bilder nicht schnell gela­den werden.
(Quelle: HubSpot)

Web Insights legen nahe, dass es meh­re­re Gründe gibt, war­um eine Website-Seite nicht kor­rekt gela­den wird, aber ein häu­fi­ger Grund ist eine zu gro­ße Bilddatei. Unabhängig von der Ursache ver­lässt laut der Statistik zum respon­si­ven Webdesign die Mehrheit der Verbraucher eine Website, die nicht schnell genug lädt.

 

22. 94% des nega­ti­ven Feedbacks, das über eine Website gege­ben wird, kon­zen­triert sich auf schlech­tes Webdesign.
(Quelle: Sweor)

Marketer soll­ten Website-Fakten wie die­se nicht igno­rie­ren. Ein gutes Webdesign erzeugt einen posi­ti­ven ers­ten Eindruck und sorgt dafür, dass poten­zi­el­le Kunden inter­es­siert und enga­giert sind.

Attraktives Webdesign ist jedoch nicht genug. Der Kundenservice ist ein wei­te­rer wesent­li­cher Bestandteil des ulti­ma­ti­ven Kundenerlebnisses. Der Live-Chat ist der bevor­zug­te Kanal, um mit dem Website-Support in Kontakt zu tre­ten. Die durch­schnitt­li­che Problemlösungszeit via Live-Chat beträgt nur 40 Sekunden.

 

23. Fast 90% der Online-Konsumenten keh­ren nach einer schlech­ten Erfahrung nicht mehr auf eine Website zurück.
(Quelle: blue­space by UXCam)

Unternehmen kön­nen kei­ne ordent­li­chen Leads gene­rie­ren, wenn sie die Kunden nicht hal­ten kön­nen. Eine der kri­tischs­ten Statistiken der Webdesign-Branche, die sie im Hinterkopf behal­ten soll­ten, ist, dass 88% der Online-Konsumenten nach einer schlech­ten Nutzererfahrung nicht mehr auf eine Website zurück­keh­ren. Die nega­ti­ve Erfahrung kann alles sein, von schlech­tem Design bis hin zu feh­len­der Reaktionsfähigkeit.

 

Statistiken über Webdesign für Unternehmen

Auch wenn es für das Publikum gedacht ist, soll­te Webdesign in ers­ter Linie den Unternehmen hel­fen. Unternehmen müs­sen ihr Webdesign selbst ana­ly­sie­ren, um beur­tei­len zu kön­nen, ob sie ohne wei­te­res die gewünsch­ten Klicks erhal­ten. Hier sind eini­ge wich­ti­ge Zahlen und Fakten zu die­sem Thema.

 

24. 73% der Unternehmen inves­tie­ren in Design.
(Quelle: Blue Corona)

Immer mehr Unternehmen haben das Potenzial erkannt, wel­ches Websites in Bezug auf Leads und Konversionen bie­ten. Deshalb ver­su­chen sie, sich mit einem ein­zig­ar­ti­gen Design, das eine star­ke UX bie­tet, von der Konkurrenz abzuheben.

 

25. Marken, die ange­ben, dass ihre Websites design-ori­en­tiert sind, über­tref­fen mit 69% höhe­rer Wahrscheinlichkeit ihre Geschäftsziele.
(Quelle: Blue Corona)

Basierend auf dem Wachstum der Webdesign-Branche war es für die Unternehmen, die sich auf Design kon­zen­trier­ten, wahr­schein­li­cher, ihre Geschäftsziele zu errei­chen und sogar zu über­tref­fen im Vergleich zu ihren Mitbewerbern. Sie erreich­ten die­sen Erfolg oft mit einem beträcht­li­chen Vorsprung.

 

26. Marken, die Wert auf Kreativität legen, errei­chen ihre Geschäftsziele mit 46% höhe­rer Wahrscheinlichkeit.
(Quelle: Blue Corona)

Kreativität ist der Kern des Webdesigns, und die Marken, die sie för­dern, haben eine viel höhe­re Wahrscheinlichkeit, in Zukunft erfolg­reich zu sein.

 

27. Mehr als die Hälfte der Inhaber von klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unternehmen inves­tie­ren in eine neue Website oder ver­bes­sern ihre aktu­el­le Website.
(Quelle: Iron Paper)

Statistiken der Webdesign-Branche wie die­se zei­gen, dass KMU den Wert einer wir­kungs­vol­len Online-Präsenz ver­ste­hen. So inves­tie­ren 58% von ihnen in eine neue Website oder ver­bes­sern ihre Website. Es besteht kein Zweifel, dass sich die­se Investition auch auf die visu­el­len Komponenten ihrer Website erstreckt.

 

28. 36% der Besucher kli­cken auf das Logo eines Unternehmens, um auf die Homepage zu gelangen.
(Quelle: KoMarketing)

Der Zusammenhang zwi­schen Webdesign und den Auswirkungen auf den Umsatz ist unbe­strit­ten. Was vie­le zu ver­ges­sen schei­nen, ist, dass es auch einen Zusammenhang mit der Markenbekanntheit gibt. 36% der Besucher erken­nen das Logo eines Unternehmens und kli­cken dar­auf, um auf des­sen Homepage zu gelangen.

 

29. 86% der Website-Besucher erwar­ten von der Homepage eines Unternehmens, dass sie des­sen Produkt oder Dienstleistung erklären.
(Quelle: HubSpot)

Exzellentes Webdesign bedeu­tet, prä­gnant zu sein. Webbesucher wol­len die wesent­li­chen Details eines Produkts oder einer Dienstleistung sofort sehen. Das ist ein wich­ti­ges Element, das man bei der Erstellung einer Website im Auge behal­ten sollte.

 

30. 50% nut­zen Navigationsmenüs.
(Quelle: HubSpot)

Laut aktu­el­len Design-Statistiken nut­zen Besucher, die über eine Empfehlung auf eine Website gelan­gen, beim Browsen meist Navigationsmenüs. Aus die­sem Grund müs­sen Webdesigner Menüs und CTAs so attrak­tiv und navi­gier­bar wie mög­lich gestalten.

 

Fazit

Websites bie­ten gro­ße Möglichkeiten und noch grö­ße­re Erträge für die­je­ni­gen, die ihr vol­les Potenzial aus­schöp­fen kön­nen. Viele nei­gen dazu, den Wert eines exzel­len­ten Webdesigns zu ver­ges­sen, aber Unternehmen müs­sen ver­ste­hen, dass dies ein wesent­li­cher Teil des Betriebs einer Website bleibt. Hoffentlich haben die obi­gen Statistiken der Webdesign-Branche groß­ar­ti­ge Einblicke für die­je­ni­gen gelie­fert, die ihre Websites an die Spitze brin­gen wollen.

Über Ferkan Saglamsoy

Über Ferkan Saglamsoy

Ein Allrounder – Web-Strategie, Blogging, Sys-Admin, Tech-Unternehmer, Designer, Kreativkopf, Marketingspezialist. Über 10 Jahre WordPress Design, Entwicklung, Hosting, Geschwindigkeitsoptimierung, Produktberater, Marketing, Monetarisierung. Das alles mache ich.

Über Ferkan Saglamsoy

Über Ferkan Saglamsoy

Ein Allrounder – Web-Strategie, Blogging, Sys-Admin, Tech-Unternehmer, Designer, Kreativkopf, Marketingspezialist. Über 10 Jahre WordPress Design, Entwicklung, Hosting, Geschwindigkeitsoptimierung, Produktberater, Marketing, Monetarisierung. Das alles mache ich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere interessante und aktuelle Beiträge: